Bewegung und Lernen

Schule

Als „Bewegte Gesunde Schule“ ist uns die Bedeutung der Bewegung für die Entwicklung der Kinder bewusst und wichtig. Es besteht ein direkter Zusammenhang zwischen der körperlichen und geistigen Entwicklung der Kinder. Diese erleben die Welt durch Bewegung und die handelnde Auseinandersetzung. Das Bewältigen körperlicher Herausforderungen und das Erleben der eigenen Leistung überträgt sich auf die positive Entwicklung des Selbstbewusstseins und das Selbstbild des Kindes. Darum sind Sport und Bewegung wichtige Bestandteile des Schullebens in der Grundschule Betzendorf.
Bewegung fängt bereits mit der Auswahl der Sitzmöbel an. Alle Klassen wurden mit ergonomischen Stühlen und passenden Tischen ausgestattet. So ist ein der Körpergröße angepasstes und dynamisches Sitzen möglich. Außerdem ist ein Klassenraum mit einem Stehtisch sowie zwei Hockis ausgestattet. Darüber hinaus ist auch das Arbeiten an den Fensterbänken oder sogar dem Boden möglich, was die Kinder sehr gerne annehmen.
Die Unterrichtsstunden werden immer wieder durch Bewegungspausen und Bewegungsimpulse bereichert. Das macht den Kindern nicht nur Spaß, sondern erhöht nachgewiesener Maßen darüber hinaus die Konzentration der Schülerinnen und Schüler. In den Jahrgängen 1 und 2 fallen die Bewegungspausen größer aus, da Kinder dieser Altersstufe noch einen besonderen Bedarf an Bewegung haben. Dies wird durch eine kind- und lehrergerechte Rhythmisierung des Schulvormittags ermöglicht, wie z.B. durch die weitgehende Auflösung des 45-Minuten-Taktes.
Da Frau Lucas nicht nur Lehrkraft an unserer Schule, sondern auch Multiplikatorin des Programmes „Bewegte Schule“ ist, kann sie regelmäßig das Kollegium der Grundschule Betzendorf beraten und fortbilden.

Kommentare sind geschlossen.